Die schlecht gemalte Deutschlandfahne - Literaturshow mit Rebecca Salentin und wechselnden Gastmoderator:innen

Die schlecht gemalte Deutschlandfahne - monatliche Literaturshow mit Rebecca Maria Salentin und wechselnden Gastmoderator:innen im Neuen Schauspiel Leipzig (Leipzig-Lindenau)
„Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.“ Während sich Heinrich Heine beim Gedanken an sein Heimatland einsam im Bett herum wälzte, schlägt sich Rebecca Maria Salentin, schreibende Rheinländerin im sächsischen Exil, gerne die Nächte um die Ohren.

Aber nicht allein: Einmal im Monat holt sie mit wechselnden Gastmoderator:innen die interessantesten Gegenwartsliterat:innen auf die Bühne des Neuen Schauspiels. Gemeinsam mixen sie Fusel, Fakten und Fiktion zu einem hochprozentigen Literaturcocktail. Unter Mithilfe des Publikums werden schwarzweiße Deutschlandbilder kräftig übermalt, vielfältige Heimatbegriffe diskutiert und die aktuellen Neuerscheinungen der Gäste vorgestellt und verlost.

Gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, dem Deutschen Literaturfonds e.V. und dem Kulturamt der Stadt Leipzig

Facebook

Instagram

Die nächsten Shows

  • 26. Mai 2021 – 20:00 Uhr : Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Str. 29, 04177 Leipzig

    Die schlecht gemalte Deutschlandfahne mit Lena Gorelik und ihrem Roman "Wer wir sind" (Rowohlt). Moderation Rebecca Maria Salentin und Adrian Kasnitz

  • 13. Oktober 2021 – 20:00 Uhr : Neues Schauspiel Leipzig, Lützner Str. 29, 04177 Leipzig

    Die schlecht gemalte Deutschlandfahne mit Janine Adomeit und ihrem Roman "Vom Versuch einen silbernen Aal zu fangen" (dtv). Moderation Rebecca Maria Salentin und Adrian Kasnitz